Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Български (България)English (United Kingdom)French (France)Spanish (Spain)German (Germany)
Get Adobe Flash player

Offnungszeiten:


Historisches Museum "Iskra"
jeden Tag von 9:00 bis 18:30 Uhr


Museum der Rose
jeden Tag von 9:00 bis 18:30 Uhr


Thrakische Grabstätte in Kazanlak
jeden Tag von 9:00 bis 17:30 Uhr


Grabhügel „Golyama Kosmatka“
jeden Tag von 9:00 bis 17:30 Uhr


Tempel im Grabhügel "Schuschmanez"

jeden Tag von 9:00 bis 17:30 Uhr

Ethnographisches Komplex "Kulata"

jeden Tag von 9:00 bis 17:30 Uhr


Haus Petko Staynov

Dienstag  -  von 9:00 bis 12:00

Mittwoch - von 9:00 bis 12:00 und von  13:00 bis 18:00

Donnerstag - von 9:00 bis 12:00 und von  13:00 bis 18:00

Freitag -  von 13:00 bis 18:00

Samstag – von 9:00 bis 12:00 und von  13:00 bis 18:00

Neolithikum

Die Jungsteinzeit (Neolithikum) auf der Balkanhalbinsel umfasst chronologisch den Zeitabschnitt vom 6200 bis zum 4900 v.Chr. Das ist auch die Zeit der ersten sesshaften Landwirte und Viehzüchter in diesem Gebiet.

Die anbrechenden gesellschaftlichen Änderungen  sind eng mit der „neolithischen Revolution“ verbunden, deren Errungenschaften di [ … ]

KUPFERSTEINZEIT

Kopf einer anthropomorphen Männerfigur, Keramisches Neolithikum, Kultur Kodzhadermen-Gumelnitsa –Karanovo VI, Tel Vetren

Frühe Bronzezeit

Die frühe Bronzezeit umfasst den Zeitabschnitt von 3300 bis 2000/1900 v.Chr. Sie verläuft in drei Etappen, kennzeichnet als „Ezero A“, „Mihalich“ und „Sveti Kirilovo“. Die Funde in der Museumausstellung von dieser Epoche sind von der letzten dritten Etappe „Sveti Kirilovo“. Die in den letzten Jahren ausgeführten archäologischen Ausgrabungen [ … ]

THRAKER

An der Grenze zwischen der Stein-Kupfer-Epoche und Bronzeepoche /Ende 4.-Anfang 3.Jt.v.Chr./ beginnt die Dynamik der ethnogenetischen Prozesse allmählich zu wachsen, welche Prozesse zur Bildung der verschiedenen Stammgemeinsamkeiten auf der Balkanhalbinsel und im konkreten Fall – der Thraken – geführt hatten.

SEUTHOPOLIS

Gelegen auf einer nicht höhen Terrasse den Fluss Tundzha entlang, welcher Fluss es im Westen und Südwesten umgibt, und im Osten ist sein Nebenfluss „Golyama Varovita“. Seuthopolis wurde während der Bauarbeiten vom Staussee Koprinka /früher „Georgi Dimitrov“/ entdeckt, wobei die Untersuchungen im Zeitabschnitt 1948 – 1954 durchgefü [ … ]

Rom

Im Jahre 45 n.Chr. wird Thrakien zu römischer Provinz. In der  Zeit der frühen  Kaiserzeit /Prinzipat/ befindet sich das nächste große Verwaltungszentrum im Gebiet von Augusta Traiana. Auf dem Gebiet des Talkessels von Kazanlak haben wahrscheinlich kleine Siedlungen existiert, und ein indirekter Nachweis dazu sind die untersuchten H [ … ]